Film- & Videoclub Wertheim

01/07 - „Der Eisenhammer im Haslbachtal “

Flash ist Pflicht!
Eindrücke vom Set

(Videoclip von den Dreharbeiten siehe unten!)

Begegnung mit einem Industriedenkmal

2007 wurde die Filmarbeit des Film- & Videoclubs Wertheim von der Produktion eines Dokumentarfilms über den letzten Eisenhammer im Spessart beherrscht. Bereits im November 2006 entstand die Idee dazu und so wurde über die Wintermonate gemeinsam das Drehbuch erarbeitet. Ein erster Ortstermin und eine erste Terminabstimmung mit dem Betreiber des Eisenhammers, Herrn Armin Hock, fand bereits im Februar 2007 statt. Es wurde ein Projektteam gebildet. Viele Ideen der einzelnen Teammitglieder flossen in das Drehbuch ein.

 

Der Inhalt des Films

Im ersten Teil informiert der Film über die Verbreitung der Eisenhämmer im Spessart in der Zeit von 1710 bis 1830 und erklärt kurz die Hintergründe für deren Untergang Anfang des 19. Jahrhunderts. Im zweiten Teil wird in einem historischen Rückblick der Wochenablauf der letzten Dreierkameradschaft auf dem Eisenhammer im Haslbachtal dargestellt. Im letzten Teil schließlich wird die Arbeitsweise des Eisenhammers sehr detailliert anhand der Herstellung eines Glockenklöppels gezeigt und der heutige Betreiber, Freiformschmied Armin Hock, vorgestellt. Bei der Recherche zu diesem Filmprojekt, stieß das Filmteam auch auf die ehemalige Industrieansiedlung des Höllhammers im Elsavatal. Von dem heutigen Besitzer, Baron Freiherr Rüdiger von Reitzenstein, erhielt das Filmteam eine Sonderdrehgenehmigung und so konnte ein Teil dieses einmaligen Anwesens in diesem Film mit einbezogen werden. Im Oktober schließlich wurden die letzten Szenen des Films abgedreht. Es folgten viele Stunden des Filmschnitts, der Titelherstellung, der Vertonung und außerdem mussten noch einige Spezialeffekte ausgeführt werden. Am 6. Dezember 2007 war es dann soweit. Anlässlich der Weihnachtsfeier des Filmclubs Wertheim fand die Uraufführung des Films vor den Mitgliedern und Gästen des Filmclubs statt. Bei den Dreharbeiten im Elsavatal entstand außerdem die Idee, noch einen zweiten Film über die Eisenhammertechnik im Spessarts zu drehen.

Der zweite Film wird die Geschichte des Höllhammers im Elsavatal behandeln     (s. a. unter Filmprojekte 2008!).

fileadmin/user_upload/bilder/projekte/2007/eisenhammer/DSC00061.JPG
 
fileadmin/user_upload/bilder/projekte/2007/eisenhammer/eisenhammer_01.jpg
Am Set im Höllhammer
fileadmin/user_upload/bilder/projekte/2007/eisenhammer/eisenhammer_02.jpg
Auf der Burg
fileadmin/user_upload/bilder/projekte/2007/eisenhammer/eisenhammer_03.jpg
Automatischer Türöffner
fileadmin/user_upload/bilder/projekte/2007/eisenhammer/eisenhammer_04.jpg
Bachläufe suchen
fileadmin/user_upload/bilder/projekte/2007/eisenhammer/eisenhammer_05.jpg
Bildkontrolle
fileadmin/user_upload/bilder/projekte/2007/eisenhammer/eisenhammer_06.jpg
Demonstration
fileadmin/user_upload/bilder/projekte/2007/eisenhammer/eisenhammer_07.jpg
Filmschnitt
fileadmin/user_upload/bilder/projekte/2007/eisenhammer/eisenhammer_08.jpg
Hoch hinaus
fileadmin/user_upload/bilder/projekte/2007/eisenhammer/eisenhammer_09.jpg
Kamera und Beleuchtung
fileadmin/user_upload/bilder/projekte/2007/eisenhammer/eisenhammer_10.jpg
Kameraeinstellung
fileadmin/user_upload/bilder/projekte/2007/eisenhammer/eisenhammer_11.jpg
Kamerafahrt mit dem Leiterwagen
fileadmin/user_upload/bilder/projekte/2007/eisenhammer/eisenhammer_12.jpg
Montage Kamera Leiterwagen
fileadmin/user_upload/bilder/projekte/2007/eisenhammer/eisenhammer_13.jpg
Szenenbesprechung
fileadmin/user_upload/bilder/projekte/2007/eisenhammer/eisenhammer_14.jpg
Warten auf Action